Project Management

Mit seinem Netzwerkansatz hat sich das CNM bereits im Jahr 2005 der spannenden Zukunftsvision NFC und der Entwicklung innovativer B2B- wie B2C-Geschäftsmodelle angenommen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern verknüpfen wir smarte Applikationen wie Mobile Internet, Social Media und Location Based Services mit NFC. Die nachfolgend skizzierten Beispiele dienen einem ersten Überblick dessen, wie vielfältig NFC in verschiedenen Branchen einzusetzen ist. Gleichzeitig kann ein funktionierendes, attraktives Angebot nur durch ein fehlerfreies Zusammenspiel aller prozess- und produktrelevanten Akteure garantiert werden.

Die Herausforderung bei der Realisierung konkreter NFC-Anwendungen begründet sich in den sehr langen Wertschöpfungsketten und heterogenen Rahmenbedingungen der beteiligten Unternehmen bezüglich Innovationskultur, Produktlebenszyklen, etc. Vergleiche wie Automotive oder Payment versus Mobilfunk oder Consumer Electronics zeigen dies deutlich. Wenn Ihr Unternehmen in einer der genannten Branchen aktiv ist und mehr über die Potenziale und Chancen von NFC erfahren möchte, beraten wir Sie gerne mit unserer langjährigen RFID/NFC-Expertise sowie unserem umfangreichen Marketing- und Marktforschungswissen.

Automotive: In der Automobilbranche kommt NFC zum Beispiel als PKW-Schlüssel zum Einsatz. Dabei bietet NFC weit mehr als Keyless Go. Wird über das Navigationssystem am Zielort ein Hotel gebucht, kann der Autoschlüssel gleich im Fahrzeug mit der Zugangs-ID für das Hotelzimmer programmiert und der Check-in deutlich verkürzt werden. Ein hoher Quality of Service bietet in der mobilen Welt von Morgen eine Chance zur Differenzierung und Gewinnung neuer Kundengruppen.

Financial Services: Egal, ob als kontaktlose Kredit- und Geldkarte oder als generische Lösung im NFC-Handy: Das Thema Mobile Payment wird unser Bezahlverhalten in den nächsten Jahren deutlich beeinflussen und das Kräfteverhältnis im Markt für Bezahllösungen drastisch verändern. Für die etablierten Marktteilnehmer gilt es, im Multi-Channel-Payment die Chance für neue Kundendialoge zu erkennen und gewinnbringend für sich zu nutzen. Google und Co. haben dies an anderer Stelle bereits erfolgreich vorgemacht.

Handel: Die METRO GROUP Future Store Initiative zeigt mit dem vielfältigen Einsatz innovativer Technologien, dass auch im stationären Einzelhandel der Weg nicht an mehr Kundenservice und Transparenz vorbei führt. Das NFC-Handy dient in diesem Szenario nicht nur als Zahlungsmittel. In Kombination mit RFID-markierten Produkten kann sich der Kunde schon vor dem Kauf genau über Angebote informieren. Der interaktive Dialog eröffnet hier neue preispolitische Spielräume.

Healthcare: NFC kann nicht nur beim Patientenmanagement im Krankenhaus oder zum Anti-Counterfeiting bei Arzneimitteln entlang der Lieferkette eingesetzt werden. Im Rahmen von Ambient Assisted Living Installationen ist es als Schnittstelle zum Bewohner ein wichtiges Kommunikationselement für ein unabhängiges, selbstbestimmtes Leben. Den Kosten für diese NFC-Systeme steht damit ein ungleich höherer Mehrwert gegenüber.

Logistik: Für ein effizientes und effektives Supply Chain Management haben sich RFID-Systeme in den letzten Jahren vom Hype-Thema zum Dauerbrenner entwickelt. NFC bietet über das GSM/UMTS-Netz einen weiteren Datenkanal, um zum Beispiel Außendienstmitarbeitern und Instandsetzungspersonal einen Infrastruktur unabhängigen Zugang zu verschiedenen, RFID-basierten, Systemen zu ermöglichen. Die Einbindung der Daten in Backend-Systeme ist somit in Echtzeit realisierbar.

ÖP(N)V: Mobile Ticketing ist in Kombination mit NFC eine schnelle und bequeme Lösung, die Möglichkeiten der VDV-Kernapplikation an Fahrgäste weiterzugeben. Auch das Touch and Travel Projekt der Deutschen Bahn erfreut sich seit seinem Beginn im Jahr 2007 bei den Testern hoher Beliebtheit. Die Chance liegt in der Realisierung von NFC-Mehrwertdiensten wie Infotainment und Location Based Services.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Hauptseite unter www.cnm-hannover.de